MOONLIGHT AND MAGNOLIAS

Hollywood, 1939. The iconic movie Gone With the Wind (based on Margaret Mitchell’s best-selling novel) is in full production. But producer David O. Selznick hates the script as well as the direction. So he calls screenwriter Ben Hecht and director Victor Fleming into his office, locks the doors, and demands that the three of them come up with a new screenplay in five days. With conflicting opinions at every turn, and under enormous pressure, the men resort to acting out scenes from the novel themselves in order to create the dialogue for the new script.  They bicker and shout, hurl peanuts and insults at each other. They practically come to fisticuffs over what became some of the most memorable moments in the film. This hilarious comedy, though based on real circumstances, is an imaginative account of the creation of one of the most popular movies of all time.

Hollywood, 1939. Die Produktion des Films “Vom Winde verweht” (basierend auf Margaret Mitchell's Bestseller Roman) ist im vollen Gange. Der Produzent David O. Selznick ist jedoch weder vom Drehbuch, noch von der Regieführung angetan. Er bestellt sich den Drehbuchautoren Ben Hecht und den Regisseur Victor Fleming in sein Büro, verbarrikadiert die Türen, und erwartet von ihnen, mit ihm zusammen innerhalb der nächsten fünf Tage ein  neues Drehbuch zu schreiben. Mit widersprüchlichen Meinungen in jeder Hinsicht, und unter enormem Druck nehmen sich die Männer jede Szene vor, um die Dialoge für das neue Drehbuch zu bearbeiten. Unter diesen Umständen bleiben Streitereien, Meinungsverschiedenheiten, und Beleidigungen nicht aus. Die denkwürdigsten Momente in dem Film entstanden praktischerweise durch fliegende Fäuste. Obwohl diese urkomische Komödie auf wahren Gegebenheiten basiert, erzählt sie eine erfundene Version über die Entstehung des berühmtesten Films aller Zeiten.