The English Theatre Of Hamburg




Newsletter
October, 2010

Dear Friends of The English Theatre of Hamburg,

Our current production of THIS IS HOW IT GOES by Neil LaBute has had excellent reviews (see below), and we’ve received a lot of positive comments from you, our audience. Thanks for the feedback.

We just returned from London where we cast DON’T MISUNDERSTAND ME by Patrick Cargill. This comedy opens on 22 November, 2010. The actors are James Walmsley, Jan Hirst, Stephen Chance, Madeleine Hutchins and Liz Garland. The three first mentioned have been here before and are thrilled to be returning. We know that they and the two newcomers will provide you with some laughs and light hearted moments during the darkest months of the year. You’ll find photos of the actors below in the Photo Gallery. Free Teaching Material for this play has been available for several weeks on our website (www.englishtheatre.de).

Sincerely yours,

Clifford Dean and Robert Rumpf

This issue
   

Photo Gallery

Actors in THIS IS HOW IT GOES by Neil LaBute:

Julie Addy and Sean Browne

Julie Addy and Sean Browne

Ike Ononye and Sean Browne

Ike Ononye and Sean Browne

Sean Browne, Julie Addy and Ike Ononye

Sean Browne, Julie Addy and Ike Ononye

 

 

 Actors in our next production, Patrick Cargill’s comedy

DON’T MISUNDERSTAND ME

 

James Walmsley Jan Hirst Stephen Chance

James Walmsley

Jan Hirst

Stephen Chance

Madeleine Hutchins Liz Garland

Madeleine Hutchins

Liz Garland

 

Press Clippings:

 Hamburger Abendblatt, 16.09.10
Auch Klischees enthalten eine Wahrheit
Der alltägliche Rassismus und die sich widersprechenden Ansichten von Wahrheit sind die Themen in Neil LaButes auf den ersten Blick oberflächer Dreiecksgeschichte. Belinda, mit dem farbigen Cody verheiratet, trifft nach zwölf Jahren ihren Mitschüler wieder, einen Weißen. Über Erinnerungen erwacht die alte Liebe. Doch auch die beiden Männer verbindet ein fieser Deal. Clifford Dean inszenierte „This Is How It Goes“ am English Theatre mit einem excellenten Schauspieler-Trio. Ike Ononye entspricht dem Klischee vom schwarzen Macho. Aber wie es so läuft, erweist sich der charmant das Publikum umgarnende Sean Browne als der (rassistische) Schubiak, der sich Belinda (Juli Addy) schnappt. Entscheiden, was Wahrheit ist, was nicht, dürfen die Zuschauer. Süffisant lässt LaBute sie eigenen Klischees aufsitzen. Schauspieler und Publikum haben ihren Spaß daran. Von Klaus Witzeling

HAMBURGER MORGENPOST, 12.10.2010
Heimat, Liebe und ein fieser Deal
„This is how it goes“ am English-Theatre
So gemein und böse wie das Leben manchmal sein kann, so hinterhältig und vertrackt ist diese Dreiecksgeschichte. „This is how it goes“, Neil LaButes doppel-bödiges Stück um die Manipulation von Menschen (und letztendlich auch der Wahrheit!), begeistert am English-Theatre.
Ein Mann (Sean Browne), der zugleich als charmanter Plauderer durch seine eigene Geschichte führt, kehrt nach Jahren in seine Heimatstadt zurück. Dort trifft der einstige „Klassenclown“ auf seinen Jugendschwarm Belinda (Julie Addy), die inzwischen mit Cody (Ike Ononye), dem einzigen Schwarzen der Stadt, verheiratet ist … Die drei wunderbaren Darsteller treiben ihre Figuren in eine scheinbar banale Beziehungskiste, führen auf falsche Fährten und lassen uns mit der Enthüllung des fiesen Deals hinter der Lovestory einen erschütternden Blick in die Abgründe der menschlichen Seele werfen.
Fazit: Tolles Theater! (bs)


Die Auswärtige Presse, 20.09.10
THE NEW “POLITICALLY INCORRECT” PLAY AT THE ENGLISH THEATRE OF HAMBURG
Von Uta Buhr
Before you say anything about racism in today’s United States of America, think twice! This is the message of Neil Labute’s play “This is how it goes.” Most of us naïve Europeans were of the opinion that racial prejudice between black and white Americans had long been abolished. We even thought that the New World could teach Europeans a lesson concerning racial harmony. However, Neil Labute boldly opens up old wounds und shows us that crude racism still lingers below the surface of Afro-Americans and white Americans alike.

POLITISCH UNKORREKTES IM ENGLISH THEATRE OF HAMBURG
Von Uta Buhr
Ja, so läuft’s nun mal. Zumindest in der amerikanischen Provinz, wo  nach Ansicht des Erfolgsautoren Neil Labute der Rassismus auch heute noch  fröhliche Urständ feiert. Natürlich ist dieser mit einem dünnen Firnis kleinbürgerlicher Bigotterie überzogen. Doch gelegentlich brechen sich lieb gewonnene Vorurteile immer noch  in unverminderter Schärfe  Bahn. Da wird schon einmal hinter vorgehaltener Hand ein Schwarzer als „nigger, coon, pickaniny“ oder gar als „blue-gummed chimpanzee“ bezeichet.
Aber auch die farbigen Amerikaner -  politisch korrekt „Afroamerikaner“ -  lassen es  sich nicht nehmen, dies mit gleicher Münze heimzuzahlen. Wer bisher glaubte, die Rassenkonflikte in den Vereinigten Staaten gehörten seit langem der Vergangenheit an, muss sich  von Neil Labute in „This is how it goes“ eines Besseren belehren lassen. Nur, so lässt der Autor uns in seinem provokanten Stück wissen, kommen diese viel subtiler, sozusagen auf leiseren Sohlen daher als früher.
Vorhang auf für ein bemerkenswertes Kammerspiel, in dem lediglich drei Personen agieren. Die raffinierte Handlung des Stückes ist zwischen Komödie, Drama und Krimi angesiedelt. In diesem Wechselbad aus Komik und Dramatik fühlt sich der Zuschauer nicht selten in die Rolle eines Detektivs gedrängt, der sich häufig  auf der falschen Spur befindet. Je weiter das Stück jedoch voranschreitet, umso offensichtlicher wird, dass der Erzähler – „der Mann“ – seine ganz subjektive Sicht auf die Dinge enthüllt, gespickt mit tief verwurzelten Rassenvorurteilen und abstrusen sexuellen Fantasien.
Dem English Theatre sei Dank,  dass es diesen großartigen Autor in sein Répertoire aufgenommen hat, um dem Publikum in dieser Spielzeit wieder  einen Theatergenuss par excellence zu bieten. Und wiederum hat Regisseur Clifford Dean mit leidenschaftlichen Schauspielern wie Julie Addy (Belinda), Ike Ononye (Cody) und Sean Browne (The Man) ein Ensemble zusammengestellt, das diesen Plot kongenial umsetzt. Wir wünschen uns mehr Stücke von Neil Labute.


 

The English Theatre Web site
Subscribe to Season
Current Season 2009/2010 How to find us
Teaching Material Gift Vouchers
Ticket Information Unsubscribe newsletter
Online Booking Past Newsletters

 

This e-mail was sent to %%emailaddress%% because you are a registered for this newsletter on our website. If you believe you have been wrongly registered or want to stop receiving this newsletter, please send us an email to unsubscribe.